Mindestsicherung Tirol Adventskalender

1

Mindestsicherung neu = Ausbildungen werden verhindert!

Mittel zur Deckung des Lebensunterhaltes eines Lehrlings um 47 % gekürzt

Lehrling - Lehrlingsentschädigung € 570,–

 

Bezirk Innsbruck Land, Zimmer in 4-er WG, 16m²

Miete inkl. BK & HK € 415,–

Haushaltsversicherung: € 10,–

Strom: € 20,–

Handy: € 20,–

 

Mietpreisdeckelung Bezirk Innsbruck Land, WG-Zimmer in 4er-WG: € 275,80

 

Somit verbleiben dem Lehrling € 190,81 im Monat zum Leben zur.   

Das sind € 6,25 pro Tag und damit um 47% weniger als vor In-Kraft-Treten des neuen Mindestsicherungsgesetzes. Davon müssen die Kosten für Lebensmittel, Bekleidung, Hygieneartikel, Fahrtkosten, Medikamente, Freizeit u.v.m., wie auch Weihnachtsgeschenke, bestritten werden.

 

Folgen des neuen Mindestsicherungsgesetzes:

Da die Lehrlingsförderung erst in 3 Monaten ausbezahlt wird (immer im Nachhinein, 3 Monate nach Beginn des Lehrjahres), sieht sie sich nicht darüber aus das WG-Zimmer mit der geringen Lehrlingsentschädigung zu halten. Sie hat daher mit ihrer Chefin vereinbart, die Lehre zu abzubrechen und stattdessen als Hilfskraft im Betrieb zu bleiben.

 

Besinnliche Adventszeit wünscht

 

der SPAK

zurück zum Kalender